Kontakt
Bauhandwerk Achtung! Diese Website dient in allen Bereichen nur zu Demonstrationszwecken.

Mit PCI normgerecht abdichten

gestern, heute und morgen

Seit Juli 2017 sind die neuen Normen für die Abdichtung von Bauwerken in Kraft. Sie ersetzen die bisherige zehnteilige Norm DIN 18195. Die neuen Abdichtungsnormen sind bauteilbezogen und entsprechen dem neuesten Stand der Technik. Sie beinhalten jetzt auch etliche in der Arbeitspraxis längst übliche Produkte, wie z. B. Abdichtungen im Verbund mit Fliesen und Platten mit flüssig zu erarbeitenden Abdichtungsstoffen. Für Innenräume sind nun auch bahnen- und plattenförmige Fliesenverbund­abdichtungen genormt.

Die DIN-Normen auf einen Blick

DIN NORm

Ein Höchstmaß an Sicherheit bieten die PCI-Abdichtungsprodukte: Sie erfüllen die neuen Normen DIN 18531 bis DIN 18535 und sind, wie es diese Regelungen fordern, im System geprüft. Das heißt: Sie sind sowohl mit PCI-Klebemörteln als auch mit Systemkomponenten wie Dichtbändern und Dichtmanschetten normkonform. Damit gehört PCI zu den wenigen Anbietern am Markt, die durchgängig über geprüfte Abdichtungsprodukte im System verfügen. Sowohl für Sie als Planer und Verarbeiter als auch für Sie in der Beratung im Fachhandel bedeutet dies ein Höchstmaß an Sicherheit.

Die neuen Abdichtungsnormen greifen ab Planungsbeginn. Deshalb ist es für Planer und Verarbeiter so entscheidend, nur systemgeprüfte Produkte zu verwenden. Bei PCI haben Sie die Garantie: Alle Produkte verfügen über externe Prüfzeugnisse, die das bestätigen.

Quelle Text und Bilder: PCI Augsburg GmbH


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
 
Weihnachten 2016
Close Button
Anzeige entfernen